Freitag, 27. Mai 2016

REKLAME Eine Ü50 Bloggerin auf allen Vieren - BaByliss Pro Digital 6000e


Warum ich nicht gerne dusche


Ich gehe abends nicht gerne ins Bett, meistens würde ich kurz nach Mitternacht lieber noch etwas unglaublich Wichtiges erledigen...vorzugsweise und immer wieder sehr gerne im Netz der Netze.

Morgens komme nicht wieder raus, aus meinem schönen warmen Schaukelbett. Am liebsten würde ich einfach auf dem Wasser liegen bleiben - so noch ein Stündchen oder zwei...bis ich meine 8 Stunden Schönheitsschlaf voll habe oder im allerbesten Falle nach 10 Stunden Schlaf ganz ohne Wecker ganz von alleine erwache.

Aber: das Leben ist kein Wunschkonzert (die Musike des Lebens schon) und so habe ich jeden Werktag-Morgen um 8:00 Uhr einen Weckdienst. Nein, keinen schnöden Handy Wecker, sondern eine ganz persönliche fernmündliche Ansprache, bei der ich auch mal sagen kann: "Kannst Du bitte gleich nochmal anrufen" und ich ergänze den Satz dann mit verschiedenen Zeitangaben. Also von 5, 7, 10 oder 15 min ist alles möglich. Der Deal ist aber, dass diese "Schlummeroption" jeden Morgen nur einmal gezogen werden darf. Dann muss ich hoch und unter die Dusche.

Mit heruntergezogenen Mundwinkeln trabe ich ins Bad. Denn da gehe ich morgens auch nicht so gerne hin. Es kann  noch so gut geheizt sein, ich friere immer erstmal eine Runde und steige übellaunig unter die Dusche. Aber wenn ich erstmal darunter stehe, will ich nicht wieder raus. Ich könnte da ewig stehen bleiben und das warme Wasser über mich laufen lassen. Meist komme ich da auch auf ziemlich gute Ideen. Irgendwann denke ich dann aber doch an die Uhrzeit und drehe den Hahn auf KALT. Es folgt der letzte Wecker des Morgens: der Kneippsche Knieguss. Dazu habe ich mir einen Duschkopf mit der Wahlmöglichkeit "Monostrahl" angeschafft. Wer genaueres dazu wissen will, schreibt mich einfach an oder fragt im Kommentarfeld nach den Details.

Meine Ü50 Haarroutine


Weiter geht es: ich föne mir nicht gerne die Haare. Es dauert ewig, der Fön ist schwer und laut, so laut, dass ich meine Musik nicht mehr höre und auch keine Zeitansagen. Und noch bevor er meine Haare ganz trocken gepustet hat, macht er schlapp.  Es scheint so ein Bi-Metall Streifen in ihm zu sein, der den Fön vor Überhitzung schützt. Er will dann einfach nicht mehr. Also putze ich mir erstmal die Zähne, währendessen kühlt der Fön ab und dann lasse ich ihn nochmal pusten. Ziehe Pony und Spitzen über eine Rundbürste und fertig bin ich.

Jedes Jahr wenn es wärmer wird, denke ich darüber nach, ob es in meinem Alter vielleicht passender wäre, mir auch eine dieser modisch-praktischen Kurzhaarfrisuren zuzulegen. In manchen Jahren gebe ich diesem Drang nach, in anderen lasse ich die Haare weiter wachsen. In diesem Jahr standen die Chancen für einen kurzen Sommerschnitt jedoch sehr gut, bis von BaByliss die Anfrage kam, ob ich den neuen kraftvollen Profi Haartrockner PRO DIGITAL 6000E testen möchte. Nun ja, mit 3 kurzen Haaren in jeder siebten Reihe käme sogar meine alte Krücke von Fön klar und so dachte ich: "Lass erstmal druff die Matte, ab isse ja schnell" Und verschob die Entscheidung auf den November.



Pimp up your Hotelzimmer

Normalerweise übernachte ich in Hotelzimmern, in denen dem geneigten Gast ein Haartrockner zur Verfügung gestellt wird. Da ich mal wieder in meiner Stadt auswärts logierte und dieses Mal keinen Einfluss auf die Hotelauswahl hatte, packte ich sicherheitshalber meinen schönen neuen Fön ein. Auch weil ich (wenn das Hotelbad es hergeben würde) gleich die Blogfotos machen wollte. Und siehe da: es gab nur an der Rezeption einen kleinen Reisefön auszuleihen. Mein BaByliss war das uneingeschränkte Highlight des Badezimmers - nach mir natürlich!


Die Gewichtsachse ist so zentriert, dass der Fön super gut in der Hand liegt.


Mit seinem modernen Metallic-Look sieht er aus, wie aus irgendeinem Ufo vom Himmel gefallen, Ich liebe diesen herben technischen Auftritt. Ich würde im heimischen Badezimmer vielleicht auch einen rosa Mädchenfön mögen, aber dieser hier verspricht mit seinem ganzen Habitus schon Kraft und Stärke, das gefällt mir. Und er ist so wunderbar leicht - er wiegt keine 500 g - und das Kabel ist mal so richtig schön lang. Ich habe nicht nachgemessen, aber es ist sehr viel länger als ich - 2,50 m würde ich schätzen.



Das Kabel hängt oben über der Duschwand, ist also richtig schön lang


MY PRIVATE BLOW BAR


Es kam also zum ersten Test. Im Hotelbad. Also Fön in die Steckdose, angeschaltet und *wusch" lag mein gesamter Vorrat an dekorativer und pflegender Kosmetik nach einem mir unbekannten Muster verteilt auf dem Hotelzimmerbadboden.

Herrje, ich dachte ja schon, dass 2200 Watt etwas kräftiger sind als meine alte, in die Jahre gekommene no-name Luftdusche, aber, dass der neue BaByliss so einen enormen Wind macht, damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Ich bin mir ganz sicher, die von BaByliss haben da irgendwas aus dem Weltall mit verbaut :)





Also begab ich mich fluchend auf alle Viere und suchte meinen Kram wieder zusammen. Und begann dann erneut. Auf der höchsten Gebläsestufe tritt die Luft mit über 200 km/h aus der Düse. Das habe ich erst jetzt, beim Schreiben des Artikels, herausgefunden. Also: wer das Gefühl mal vorab testen möchte, steigt mit nassen Haaren ins Auto und wenn der Gatte auf der Autobahn nach Hamburg, Aachen oder München endlich freie Fahrt hat, dann einfach mal den Kopf aus dem Fenster halten. Es dauert bei Tempo 200 auch bei langen Locken keine Minute, und die Haare sollten wieder trocken sein.

Kühlen Kopf bewahren

Der Fön wird nicht heisser als 70°C - das schont Haare und Kopfhaut und trotzdem sind meine Haare morgens in maximal 3 Minuten trocken. Nach einem kurzen und kräftigen anfönen (ich mache das noch immer über Kopf) stecke den Zentrierdüse genannten Aufsatz auf und glätte meine 5 bis 6 Deckhaarsträhnen über einer großen Rundbürste. Ich habe von BaByliss 2 Profibürsten dazubekommen - eine sogar mit einem Indikator-Streifen, der die Farbe warnend verändert, wenn der Fön zu heiss wird. Da meiner nie zu heiß wird, ist der Streifen immer schön blau :)



Kurze Borsten, da verheddert sich nichts, der weiche Kunststoffgriff liegt perfekt in der Hand,
allerdings stand eine Schraube etwas vor, da blieb immer mal ein Haar hängen,
aber da ich im Besitz eines Kreuzschraubendrehers bin, habe ich das "Problem" beheben können.


Der PRO DIGITAL verfügt über die Ionic High Air Flow Technologie. Wer das mit den Ionen schon mal ausprobieren konnte, wird jetzt wissend nicken. Meine Haare sind trocken und die Spitzen wiederholt zu Tode gesträhnt. Trotzdem mag ich sie nicht jeden Tag mit silikonhaltiger Haushaltschemie zupappen, mache aber ab und zu diese leichten Sprüh-Kuren, die in den Längen verbleiben. Der Fön erzeugt im Luftstrahl Ionen, die das elektrische Aufladen der Haare neutralisieren und die Ionen verstärken auch die Wirkung von diesen Haarpflegeprodukten. Meine sehr trockenen Haarenden sehen dann plötzlich gar nicht mehr so strohig aus und bleiben auch bis zur nächsten Wäsche glänzender und geschmeidiger. Das finde ich für mich eigentlich das beachtlichste Ergebnis.



Wer jetzt nach dem Haken bei dem Superfön fragt, dem sei verraten, dass  es sich bei dem Pro-Digital um ein absolutes Pemium-Produkt handelt, das auch seinen Preis hat. Meine Netzrecherche ergab eine Preisspanne von 110,00 bis fast 200,00 €. Was ich aber bei einem anderen Fön an Geld sparen würde, hole ich bei diesem Prachtexemplar locker an Zeitersparnis wieder rein. Für Leute mit mehr Zeit als Geld mag sich das nicht immer rechnen. Aber für die Langzeitnutzenrechner in meiner Leserschar habe ich noch zwei Zahlen zum Thema: dem digitalen Motor wird eine Lebenslaufleistung von 10.000 Stunden vorhergesagt und die Garantiezeit beträgt 5 Jahre.

 Es gibt's nicht zuviele Knöppe, sie erklären sich von selbst
und sind einfach zu bedienen und auch während des Fönvorgangs gut zu erreichen!


 Das ist der Powerknopf die "Turbofunktion" - herkömmliche Haartrockner haben an der Stelle oft den KALT Knopf, das aber beim PRO DIGITAL der Kippschalter in der obersten Reihe!


Es gibt sogar eine App für das Gerät (kannte ich bisher nur von elektrischen Zahnbürsten) und neugierig, wie ich bin, habe ich sie geladen. Man kann den Fön bei BaByliss registrieren, hat dann ein paar Gimmicks, einen besonderen technischen Support und im Falle eines Ausfalls in der Garantiezeit die Möglichkeit, innerhalb von 48 Stunden ein Austauschgerät zu bekommen. Und noch etwas Erstaunliches: Die 5jährige Garantiezeit kann man bei der Registrierung über die App nochmal um 2 Jahre verlängern. BaByliss ist von dem Fön also ziemlich überzeugt.

Und ich bin es auch - da er spacig und spaßig ist - passt also gut zu mir! Wer mehr wissen möchte, kann hier weiterlesen:



Kommentare:

  1. sieht sehr schick und cool aus das ding! und scheint ja tatsächlich ein technisches wunderwerkchen zu sein. finde den preis auch angemessen dafür.
    ABER:
    isch abe gar keine fön :-)
    und das schon seit ewigkeiten. der letzte diente bis vor 7 jahren nur dazu das wachs in die bergtreter zu fönen.....
    lange haare sind nämlich praktisch - besonders im sommer! morgens nass machen (oder waschen....) + nass hochstecken = klimaanlage für mehrere stunden! (allerdings gefährlich in sowieso schon stark klimatisierten räumen - aber da bin ich ja so gut wie nie) (unser auto ist übrigens ein 22 jahre alter opel astra combi - also nix klima und schon gar keine 200kmh...)
    im winter wird nur gewaschen wenn ich die nächsten 10h nicht aus´m haus muss - trotz turbo-trocknung vor der geöffneten ofen-warmluft-klappe - irgendwie ist meine rübe sehr temperatur- und zugempfindlich nach einer gründlichen wäsche.
    dafür gibts hier nie spliss etc. - selbst als die mähne letzten sommer bis zur taille reichte. der cut im september war dem gewicht geschuldet.
    fröhliches haaremachen! und ein formidables weekend - wo auch immer du dich grad rumtreibst! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe beate,
      du bist chic ohne fön und im bahnwärterhäuschen läuft ja auch nicht allmorgendlich dieser "ich muss ins büro" programm. habe ich frei, haben die haare, die kopfhaut und der fön es auch.
      bei einigen blogfotos wurd der fettige ansatz einfach oben weggeschnippelt (nicht, dass die leserleute denken, meine fotografen wären unfähig) ich mag meine loden luftgetrocknet nicht mehr so gerne.
      früher schon, aber seit die borstigen weiss-grauen pferdehaare bei mir vermehrt auftreten, kommt es gestriegelt einfach besser. jedenfalls im büro.
      ich abrbeite daran, meine alternde kopfwolle entspannter zu sehen.
      liebe grüße ab die strecke
      bärbel ☼
      (von der strecke nach NF)

      Löschen
  2. Sehr cool! Ein guter Fön ist tatsächlich nicht ganz unwichtig! Auf bei so feinem haar wie meinem. Vor allem ne zuerlässige Hitzekontrolle ist ein Muss.
    Ein bisschen witzig stell ich mir Deine Hotelzimmeraktion btw. auch vor :D!!

    GLG aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin liebe Chrissie,
      ich hatte wirklich schon schönere, größere und stylischere Hotelbäder und als alter Optimist machte ich mich frisch ans Werk und dann das.
      Mein Gesicht hättest Du sehen sollen - der Kram lag echt überall herum...
      LG

      Löschen
  3. Ach das kommt mir nur zu bekannt vor. Ich mag nicht ins Bett gehen, nicht aufstehen, nicht duschen.... nicht die Dusche putzen. Nicht frieren, nicht die Haare fönen.
    Allerdings habe ich mit meiner Matte seit Jahren leistungsstarke Föne, weil die normalen wie von Dir beschrieben, immer wegen Hitze sich abschalteten. Und das ein paar mal, bis ich fertig wurde.
    Ich hatte ja unlängst auch über meinen Fön berichtet, schein ein recht ähnliches Modell zu sein.
    Und? Stehst Du jetzt lieber auf? Nein, oder!
    8:20 Uhr mit Schlummerfunktion. Was für ein Luxus. Da bin ich schon 2 Stunden "wach" und gerade in der Arbeit eingelaufen.
    LG einen schnellen Freitag und ein schönes WE
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. ​Moin, liebe Sunny​
      ​,

      ich kenne ein paar Frauen (viel älter als ich) die kommen mit viel weniger Schlaf aus und sind morgens schon zu Höchstleistungen fähig.
      Und andere zelebrieren ihre mindestens ​
      10 Stunden, sehen gut aus und sind gut drauf.
      Wie Du weisst, habe ich vor 10 weder Bild noch Ton, so geht das seit 20 Jahren und wenn ich plötzlich einen Job mit Schichtbeginn morgens um 7 annehmen würde,
      müsste es auch gehen. So flexibel bin ich wohl noch - aber haben MÜSSEN muss ich das nicht!
      Nö, ich stehe nicht lieber auf, aber noch später, weil es mit dem neuen Fön ja schneller geht ;-D
      Liebe Grüße in den Süden
      Bärbel ☼

      Löschen
  4. Egal, worüber du schreibst, ich lese alles. Du hast es echt drauf. ;D Und ich mag die Sachen von BaByliss. Hätte ich nicht gerade nen neuen Fön gekauft, hätte mich der hier neugierig gemacht. Geht nämlich nichts über nen guten Fön und der alte hat aus den Haaren ein aufgeplustertes Sofakissen gemacht. ;)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      ich habe es nicht für möglich gehalten, dass mich ein Fön überzeugen kann.
      Was machen die anderes als warme Luft? Ich hatte nie ein Markengerät.
      Zwar beim Friseur manchmal auf den Schriftzug geschielt, vielleicht auch mal
      im Netz nach den Preisen, aber das wars es dann auch schon!
      Wer mit seinem Haarwerkzeug zufrieden ist, der braucht ihn nicht,
      wer gerade sucht, bekommt hier einen guten Tipp.
      LG
      Bärbel ☼

      Löschen
  5. Super Testbericht, liebe Bärbel. Mir hättest Du jetzt glatt einen verkauft. Ich werde darauf zurückkommen wenn unsere beiden Föns hinüber sind ;)
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Ihr habt gleich 2 - wie praktisch. In der Schwimmhalle nehme ich im Winter auch immer einen in jede Hand und puste von links nach rechts, damit die Haare fix trocken sind.
      Liebe Grüße!
      Bärbel ☼

      Löschen
  6. Bisher hab ich es ja vermieden, meine Haare zu fönen - morgens Haare waschen, kurz mit dem Handtuch trocknen, kämmen, Pflege rein, dann frühstücken und ab zur Arbeit.
    Mit meiner jetzigen "Frisur" (kleiner Friseurunfall) muss ich aber fönen und hab mir einen tollen Ionenfön gekauft, zwar nicht von Babyliss, sondern von Philips, aber seither föne ich gern... denn es geht jetzt endlich schnell (ich hab auch ziemlich viele und dicke Haare) und die Haare werden jetzt nicht strapaziert, sondern gepflegt!! Bilde ich mir zumindest ein ;-)
    Was deinen ersten Absatz angeht: ich hab mich so wiedererkannt.... lach.. bis auf die kalte Dusche! Das kann ich einfach nicht.. aber ansonsten: 100% Übereinstimmung, vom Abends nicht ins Bett gehen wollen bis zum ewig heißes Wasser brauchen.. *gg* Gibt es dafür schon einen Fachausdruck?
    Hab ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deinen kommentar - ich freue mich, dass du auch positives über deinen ionenwerfer schreibst. gerade bei reklame-artikeln könnte man ja denken: "die tante kann mir ja viel erzählen, wenn sie so ein teil zum test bekommt..." ich habe bei einem bloggerevent mal eine ionenbürste (ich glaube von br*aun) in der hand gehabt und dabei schon gemerkt: an der chose ist echt was dran. ich glaube, ich brauche jetzt noch einen zweiten für den zweithaushalt...

      und bitte verstehe mich nicht falsch - die kalte ganzkörperdusche habe ich mir ab 50 wieder abgewöhnt, die überwindung morgens war einfach zu groß, das ist nix mehr für mei Ü50 ♥ - die kalten güsse hören unter dem knie auf, ich bekippe nur die waden und schienbeine. versuche das mal. dauert maximal 2 minuten, macht frisch, man friert nicht, wenn man aus der dusche steigt und die venen und veneklappen kommen voll in schwung!

      dir auch ein schönes wochenende und liebe grüße
      bärbel ☼

      Löschen
    2. lach... bis zu den Waden geht es grade, aber nur im Sommer - oder abends vor dem Schlafengehen, denn ich hasse es, mit heißen Füßen ins Bett zu gehen, das geht gar nicht! Und meine Venenklappen haben schon genug zu tun, wenn ich in unserem Altbaubad aus der warmen Dusche auf den kalten Fliesenboden komme... *grins* (ich weiß, du hast völlig recht und ich müsste, aber ich hab immer eine gute Ausrede parat!! *g*)

      Löschen
  7. Lästig, lästig die ganze Fönerei. Deshalb habe ich auch schon seit Jahren einen leistungsstarken Trockenautomat, der auch mit mittelmäßigen Temperaturen schnell zum gewünschten Ergebnis führt.
    Eine schöne Dekoration ist dein neuer Fön auch und da ich immer auch etwas fürs Design übrig habe, finde ich das auch nicht unwichtig .
    Jetzt gucke ich noch ein wenig neidvoll darauf, wie lange du morgens liegen bleiben kannst (warum gibt es für Schulkinder keine Gleitzeit????) und weine ein wenig. Aber nur ein bisschen.
    Schönes WE und liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trockenautomat? Steckst Du den Kopf da hinein oder ist das sowas wie eine Trockenhaube (also nicht die, die am Staubsaugerschlauch hängt)? Das wäre auch etwas für mich - da hätte ich die Hände frei für Instagram & Co ;)
      LIEBE GRÜSSE
      Bärbel
      PS: Dein Neid auf meine Arbeitszeit relativiert sich spätestens Freitag um 18:00 Uhr, wenn Du mit den Kindern im Strandbad hockst und ich gerade erst das Büro zusperre ;)

      Löschen
  8. Hier läuft jeden Morgen das Battle: Wer kann die Snooze-Funktion des Weckers häufiger benutzen? Ich gewinne in 90 Prozent der Fälle. Und bevor es in die Dusche geht, ist mein Kaffee dann schon fertig. Kann ich empfehlen. Ich glaube, mein Fön kann auch Ionen. Ich muss das mal untersuchen, glaube ich. Aber keinesfalls morgens. Das schaffe ich nicht.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die nette Empfehlung mit dem Kaffe, ich trinke dieses braungefärbte Wasser nur im Notfall (bei Kopfweh) oder abends vor dem Schlafengehen als Mitternachtsespresso. Ich bin doch die mit der *iiiiiiihhhhhhh* heissen Milch morgens.
      Liebe Grüße
      Bärbel

      PS: danke für die Wettervorhersage, der Rasen ist wieder kurz!

      Löschen
  9. Was ein spaciges Ding. Sieht schon aus als hätte man eine Rakete mit verbaut. Da erklärt sich der Wind, den das macht :) ich finde beim Fön, darf es vom Preis auch mal etwas teurer sein, wenn ich dafür 10 Minuten länger schlafen kann, mich nicht verbrenne und so ist es das allemal wert.
    Liebe Grüße Ela ( die morgens übrigens auch immer grummeligst friert )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ela,
      ich denke, dass die langhaarigen Leser genau wissen, wie lange diese Prozedur dauern kann, wenn man es morgens schnell gehen muss und es draussen sooooo kalt ist, dass man auf keinen Fall mit feuchten Haaren los gehen kann. Ich trockne auch gerne Luft (gerade jetzt, entspannt nach der Gartenarbeit) aber die Regel ist, dass es morgens fix gehen soll. Und die eigebauten Raketenteile bringen den Spaß als Bonus :)
      Liebe Grüße von einer Frostbeule zur anderen!
      Bärbel

      Löschen
  10. Eine neuen Fön, auch in der Watt-Liga, habe ich mir gekauft, nachdem meiner wortwörtlich im Flammen aufgegangen ist. Daher bin ich hoffentlich die nächsten 10 Jahre bei meinen kurzen Haaren - die aller Statistik nach so bleiben werden - gut versorgt. Wenn nicht, denke ich gerne an dieses Modell. Denn eins ist absolute Lebenszeitverschwendung: Fönzeit.
    LG nach B zu B von I

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Zeit, als mich bestimmte Hormone verliessen und mir ab und zu sogar morgens im Bad warm war, war fönen das schlimmste, was mir in der Frühe passieren konnte. ich war danach total schlapp und bereit für eine Dusche in riss zum Leidwesen meines damaligen Raumteilers, zu jeder Jahreszeit das Fenster auf. Zum Glück ging diese Phase schnell vorüber. Heute ist so ein Szenario undenkbar. Und mit dem wattstarken Leichtgewicht gar kein Problem.
      Liebe Grüße in den Süden :)
      Bärbel

      Löschen
  11. Bei dir sind sogar Testberichte klasse :)
    Oh ja, ich brauche bei meinen Haaren alles was mit Ionen arbeitet, nie mehr ohne! Der Fön scheint wirklich gut zu sein, das Design finde ich sehr ansprechend.

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe LoveT,
      da bin ich wohl der totale Spätzünder in Sachen Ionen. Na, besser spät als nie. Und bevor ich hier im Norden auf dem Land ohne Ionen herumpuste, lasse ich die Haare gerade an der Lust trocknen. Wie schön, dass Dir mein Bericht gefallen hat! Bussi - Bärbel

      Löschen
    2. Ja gell, das macht tatsächlich einen Unterschied mit den Ionen. Mir wird das oft nicht geglaubt, wenn ich jemanden der eine Neuanschaffung plant, den Tipp gebe.
      Happy Sonntag zu dir <3

      Löschen
  12. Noch eine Nachteule. Allein dafür bist Du mir schon sympathisch. Meine Kurzhaarfrisur wäre mit diesem Fön wohl in einer Sekunde trocknen. Dann könnte ich morgens 1/4 Stunde länger schlafen. Hauptsache, mir stehen die Haare zu Berge :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann ja auch weniger *Wums* einstellen, ich weiss ja, wie das mit kurzen Haaren ist, der Stylingsaufwand ist keinesfalls geringer und eine Windstossfrisur braucht kein Mensch :) LIEBE GRÜSSE Bärbel

      Löschen
  13. :-) Oh, der ist ja klasse, das wär' was für mich!
    Ein Fon mit Turbo-Blase-Funktion. Ich hab' so dicke Haare, da dauert die Fönerei immer eine gefühlte Ewigkeit. Deswegen trage ich meistens einen Pferdeschwanz. Die Faulheit siegt.
    Herzliche Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Faulheit kenne ich: Ponny fönen + Zopf machen = fertig
      Klappt nur nicht, wenn man zur Arbeit radelt - da wird die Omme echt kühl
      und bei weniger als 10° C bekomme ich Kopfweh. Obwohl: wenn ich eine Mütze aufsetze, kann ich mir jegliches Styling auch sparen - aber trocken gepustet wird die Wolle!
      Liebste Grüße
      Bärbel

      Löschen
  14. Einen Ionen-Fön, das klingt ja mal ganz prima. Ich brauche auch bald einen neuen und werde mich da doch mal nach solch einem Modell umsehen. Zwar werden meine Haare immer dünner und weniger, aber da ist es umso wichtiger, dass sie angenehm gefönt werden.
    Super-Tipp und Super-Post!
    Herzliche Grüße von Sieglinde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sieglinde,
      für Deinen Besuch und Deinen Kommentar. Momentan bläst Bloggern, die Reklame machen ja verschiedentlich etwas Gegenwind ins Gesicht. Um so mehr freut es mich, dass mein Artikel hier so wohlwollend aufgenommen wird. Wie schön, erwachsene Leser zu haben!
      Herzliche Grüße zu Dir!
      Bärbel

      Löschen
  15. Ja, sauber, liebe Bärbel, das klingt ja nun mal wirklich nach einem echt starken Fön - im wahrsten Sinne des Wortes! Fönen mag nämlich ich nun auch nicht sooo gern ... umso besser wenn man das optimieren kann ;) Und was Du schreibst von in der Früh, das kommt mir so bekannt vor, nur das ich das mit dem Schlummern selber regle und ich vor dem Duschen erstmal frühstücke (und mich dann in der Lokalzeitung verliere, und z. B. viel zu lange Artikel über Ehepaare, die 60 Jahre verheiratet sind lese, aber das ist ein anderes Thema).
    Schönes Wochenende noch!
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Rena, Du liest die Lokalzeitung - Du wirst mir immer sympathischer!
      Vor der Dusche zu frühstücken ist auch eine Möglichkeit, die eine Überlegung wert ist. Dann hat man wenigstens was im Bauch, wenn man zu spät zur Arbeit hetzt :) Liebe Grüße zu Dir! Bärbel ☼

      Löschen
  16. Ach Bärbel, Deine Schreibe ist echt wunderbar amüsant!! Der Fön klingt gut. Wenn ich öfter einen bräuchte, würde ich da auch gut investieren. Aber ich lasse meine Luftrocknen. Hab zwar einen Fön, aber ich benutz ihn echt selten. Aber Babyliss hat echt gute Produkte, die sind ihren Preis schon wert.
    Das mit dem Schlafen und Aufstehen da bin ich ganz bei Dir. Ohne Wecker aufwachen zu dürfen ist Luxus. Da ich ja freiberuflich arbeite kann ich mir den leisten. Aber ich merke, wie es mir immer schwerer fällt, wenn ich dann doch mal einen Termin habe.. wenn ich früh müde bin und nicht aufstehen will, muss schon was ganz dringendes anliegen damit ich mich aufraffen kann. Wollte sogar schon Klausuren sausen lassen in diesen Momenten, aber der Verstand siegte dann doch immer...

    Auch Flüge buche ich generell nur Abends oder am späten Nachmittag.. zum Leidwesen meiner Mit-Urlaubs-Reisenden. Aber wer mich gut kennt, akzeptiert das und hat lieber ne gut gelaunte Bianca am Abend, als eine unausstehliche am Morgen ;-)

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, liebe Bianca,

      es freut mich, dass Du meine Texte magst. Morgen gibt es bei mir übrigens den echten "Frisurenvergleich" mit und ohne Ionenfön. Das hat sich zufällig so ergeben :) Abends fliegen? Ja, mache ich auch gerne, aber denn renne ich tagsüber noch ins Büro und spare so einen Tag Urlaub. Und selbstständig könnte ich wohl nicht sein, ich würde den ganzen Tag im Netz verballern und nix auf die Reihe kriegen. Oder ich müsste vorher bei Ines ein Zeitmanagement-Seminar buchen.
      Liebe Grüße durch die Stadt!
      Bärbel ☼

      Löschen
  17. Also ich habe ja langes Haar und auch ziemlich viel davon deshalb verstehe ich oft nicht warum Frauen mit viel kürzeren Haaren viel länger fönen müssen, es viel aufwendiger machen als ich?!?

    Ich wickel nach dem Waschen mein Haar in ein Shirt (ist schonender zu den Haaren), so wird erstmal viel Wasser "weggesaugt" nach ca. 10 Min föhne ich volle Pulle ca. 1-2 Min. durch, bürste durch und dann stecke ich sie zu "Schnecken" hoch (gibt schöne Locken)... fertig. Das alles ABENDS! Morgens nur die Schnecken lösen und man hat superweiches, "gestyltes" lockiges Haar! Tadaa! :D

    So eine Eule bin ich auch. Abends könnt ich locker bis 2 Uhr wachbleiben und morgens muss man mich aus dem Bett prügeln. Aber nur noch morgen!!! Dann bin ich job-los und sozusagen "Hausfrau"! :D Mein Gott.. was werde ich ausschlafen!! Yippieh

    Was das duschen morgens angeht.. bäh.. hasse ich. Deshalb dusche ich auch nie morgens. Keine Zeit und auch keine Lust. Wird alles abends erledigt und am besten gebadet. Weil.. ich friere auch so schnell. Fall ich dann aber doch mal schnell duschen muss (ob zu Hause oder unterwegs) dann habe ich einen Trick entwickelt der mir das Duschen etwas erträglicher macht. Bevor ich anfange mich auszuziehen lasse ich schon mal das warme Wasser unter der Dusche laufen und mache die Duschkabinentür zu, so wird es drin mollig warm, das Wasser muss nicht hin- und hergemischt werden und auch der Boden ist schon schön warm. Wenn ich dann fertig bin (KEIN KALTES WASSER!!! BRAUCH ICH NICH!!) drehe ich das Wasser ab und... trockne mich IN der Dusche ab (Handtuch in Reichweite hängen). Manchmal etwas eng aber das geht schon. Wenn ich dann raus komme in die "Kälte" bin ich schon trocken und friere nicht und kann mich gleich anziehen! :)

    viele liebe Grüße
    Dana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dana,

      lieben Dank für Deinen ausführlichen Kommentar! Ich habe bei Anna Mangoblüte letztens gelesen, dass sie sich auch solche Schnecken rollt und dann perfekte Beach-Waves hat. Muss ich direkt mal ausprobieren, langsam sind meine Haare dazu lang genug. Abends zu duschen habe ich auch schon versucht - ich bin danach immer knallwach. Müsste mich erst neu konditionieren. Am besten wäre es, 7 Tage lang gar nicht zu duschen und am 8. Tag in die Sauna zu gehen. Sagt ein befreundeter Hautarzt. Aber dann sind wir wieder bei Biancas Kommentar: dazu müsste man selbstständig und alleinlebend sein :)

      Danke auch für Deine Tips gegen den kalten Duschfrust - werde ich mal nachmachen, bis der Energiebeauftragte mich zur Kasse bittet :)

      Liebe Grüße
      Bärbel ☼

      Löschen
  18. Ich rolle meine Haare abends auch oft auf. Eine dicke Papillotte rechts, eine links und gut ist. allerdings bei wirklich trockenen Haaren. So stören sie nicht beim schlafen und morgens hat man sanfte Locken. Bin auch schon so auf Events gefahren (für mehr Locken nehm ich dann 4 Papillotten) und mach die Dinger dann erst bei Ankunft im Auto raus. Kurz aufschütteln, eventuell etwas Haarspray und die Frisur sitzt..

    AntwortenLöschen

Ich freue mich darüber, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.
Er wird nicht gleich hier erscheinen, aber ich schalte ihn so bald wie möglich frei.

Deine Fragen werde ich auch sehr gerne per E-Mail beantworten.
Schreibe einfach an:
uefuffzich@gmail.com

Vielen Dank und liebe Grüße!
Bärbel ☼